Welten über Welten

Auf meinen Reisen durch die phantastischen Welten habe ich viele von ihnen besucht und ich gehe stark davon aus, dass es vielen Weltenbummlern gleich geht. Leider kam irgendwann der Punkt, an dem ich erkennen musste, dass ich begann, den Überblick zu verlieren. Deshalb habe ich beschlossen eine grobe Einteilung für die Welten zu erschaffen, an der man sich leicht orientieren kann. Diese Einteilung verwende ich auch auf diesem Blog. Sie sieht folgendermaßen aus:

Ferne Welten

Eine ferne Welt zu erklären ist zwar keine große Schwierigkeit, aber trotzdem gebe ich Ihnen erst einmal ein paar Beispiele, an denen Sie sich festhalten können. Diese finden sich in der klassischen Literatur und auch in der Unterhaltungsindustrie. Dazu zählen unter anderem Arda (die Welt, in der Tolkiens Herr der Ringe spielt), Nirn (die Welt von The Elder Scrolls) oder auch die Galaxie von Star Wars.

An diesen Beispielen lässt sich auch gut folgende Erklärung ableiten:

Ferne Welten sind fiktive Welten, dem Verstand eines oder mehrerer Menschen entsprungen, existieren  außerhalb unserer Realität und folgen dabei ihren eigenen Gesetzen.

Das bedeutet, dass ferne Welten nicht in Geschichten wie Harry Potter oder Assassin’s Creed zu finden sind, da diese schließlich nur Veränderungen unserer Welt darstellen und damit in die Kategorie der verdrehten Welten gehören.

005_Star Wars
Auch die Galaxie aus Star Wars ist eine ferne Welt (Bild von http://m.mtv.com/news/article.rbml?id=1724030)

Schwierig wird es bei Welten, die laut der Darstellung ihres Schöpfers von unserer Welt aus betreten werden können. Bekannte Beispiele dafür stellen C. S. Lewis Chroniken von Narnia oder auch Wolfgang Hohlbeins Märchenmond dar. Bei Weltendarstellungen dieser Art betrachtet man genau genommen eine Vermischung von ferner und verdrehter Welt.

Verdrehte Welten

Es gibt Welten, die der Realität in hohem Ausmaß ähneln, sich jedoch in gewissen Punkten von ihr unterscheiden. Bei solchen Arten von Welten spreche ich im Allgemeinen von einer verdrehten Welt.

Damit Sie eine klare Vorstellung von Welten dieser Art bekommen, werde ich Ihnen auch hier gerne Beispiele liefern. Die bekannteste verdrehte Welt wird derzeit vermutlich in den Harry Potter-Büchern dargestellt, aber auch die weltweit bekannte Twilight-Saga ist in dieser Kategorie anzusiedeln. An diesen beiden Beispielen lässt sich gut eine Erklärung für verdrehte Welten ableiten. Diese könnte folgendermaßen aussehen:

Verdrehte Welten stellen Darstellungen der Realität dar, in der gewisse Bestandteile derart verändert wurden, dass sie den wissenschaftlichen und gesellschaftlichen Normen unserer Vorstellung nicht mehr entsprechen.

005_Harry Potter
Harry Potter spielt in einer verdrehten Welt (Bild von http://bookparadies.blogspot.co.at/2012/08/das-erfolgsrezept-von-harry-potter.html)

Wer sich an dieser Erklärung festhält erkennt auch hier klar und deutlich die Unterscheidung von den fernen Welten wie Markus Heitz‘ Geborgenes Land oder George R. R. Martins Westeros, die keinerlei Verbindung zur Realität vorweisen.

Hier muss ich erneut auf Vermischungen von ferner und verdrehter Welt hinweisen, die zuvor schon angesprochen wurde. Bei diesen lassen sich Bestandteile beider Weltenarten erkennen, da sowohl eine eigene Welt beschrieben wird, aber gleichzeitig auch eine Verbindung zu unserer besteht.

Vergangene Welten

Beim nächsten Weltentypus handelt es sich um eine Abart der verdrehten Welt, die in Ermangelung eines besseren Namens als vergangene Welt bezeichnet wird. Hierbei handelt es sich um eine seltene Form der Welt, die eine veränderte Form einer historischen Epoche der Realität darstellt.

005_FdK
Captain Jack Sparrow – Held einer vergangenen Welt (Bild von testedich.de)

Hier lassen sich nur schwer Beispiele festmachen, doch lassen sich immerhin die Bartimäus-Bücher von Jonathan Stroud und die Fluch der Karibik-Filme nennen.

Bei einer Erklärung lässt sich hier im Grunde genommen die Definition der verdrehten Welten heranziehen, man muss jedoch klar machen, dass man auf die Vergangenheit der Realität verweist.

Zukünftige Welten

Die letzte Form der Welten, die ich behandle, sind die zukünftigen Welten. Diese sind dabei am leichtesten zu bestimmen.

Zukünftige Welten stellen Zukunftsvisionen der Realität dar, die meist in möglichst großem Maß an die physikalischen Begebenheiten ebendieser angepasst sind.

Ein Beispiel für zukünftige Welten wäre zum Beispiel Star Trek, aber auch die Andrea Cort-Bücher sind aufzuführen.

Ich hoffe, ich konnte ein Verständnis für meine Einteilung schaffen. Viel Spaß noch auf Phantastische Welten 😉

Advertisements

Sagt mir eure Meinung!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s