Fremde Welten: Aus der Sicht eines Ex-Twihards

von Jessica Braunegger

Wir schreiben das Jahr 2014. Die Welt hat den größten Hype rund um Twilight mehr oder weniger unbeschadet überstanden. Die Filmreihe ist zu Ende. Was übrig bleibt, sind zahllose Parodien und noch mehr ehemalige Twihards. Menschen, die heute nur noch unter Folter gestehen würden, dass sie früher Teil dieses Wahnsinns waren. Menschen wie ich.

Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass Twihards mit allerlei Vorurteilen zu kämpfen haben. Die offizielle Definition für einen Twihard ist dem Urban Dictionary nach: „Dumme, zwanghaft besessene Personen (meist Teenagerinnen), die in fiktive Figuren verliebt sind und ein gutes Buch nicht mal dann erkennen würden, wenn es ihnen ins Gesicht geschlagen wird.“

Die Twilight-Bücher konnten weltweiten Ruhm erlangen.
Die Twilight-Bücher konnten weltweiten Ruhm erlangen.

Dieses Urteil ist doch etwas hart. Ich bin zwar kein Twihard mehr, muss aber auch jetzt noch zugeben: Twilight hat weitaus mehr zu bieten als Glitzer und Herzschmerz.

Nicht nur funkelnde Romeos

Edward Cullen ist zwar der mit Abstand wichtigste Vampir im Twilight-Universum, aber nicht unbedingt ein typischer Vertreter seiner Spezies. Die Vampire in Twilight sind bevorzugt Einzelgänger und Nomaden. Wenn sie im Dreiergespann unterwegs sind, ist das schon viel. Sie ernähren sich von Menschenblut, haben Spaß am Töten und am ewigen Leben. Sie schlafen nicht in Särgen, sondern überhaupt nicht. Atmen ist für sie reine Gewohnheitssache, nicht mehr. Im Sonnenlicht verbrennen sie nicht, anders als der Durchschnittsvampir.

Diese Super-Vampire haben allerdings ein großes Manko: sie glitzern im Sonnenlicht, was jetzt nicht gerade bedrohlich ist – Untertreibung des Jahres. Ein Kätzchen wirkt gefährlicher. Doch einige Vampire verfügen, zusätzlich zu ihrer übermenschlichen Kraft und Schnelligkeit, über ein paar besondere Extras, die sie in Sachen Coolness wieder aufwerten.

Telepathie, Präkognition und Co.

Manche Menschen haben besondere Begabungen, die sie bei ihrer Verwandlung mit in ihr unsterbliches Leben nehmen. Diese prägen sich dann als besondere Kräfte aus, die von Telepathie über Telekinese, bis hin zur Präkognition alles sein können. Edward zum Beispiel hatte schon als Mensch ein gutes Gespür, was die Menschen in seiner Umgebung dachten. Als Vampir kann er deshalb die Gedanken der anderen hören, mit Ausnahme von Bellas.

Das hat wiederum damit zu tun, dass dies Bellas Begabung ist – als sogenanntes Schutzschild zeigen die besonderen Kräfte der Vampire auf sie keinerlei Wirkung. Andere Vampire können Gefühle manipulieren, per Berührung Stromstöße versetzen oder auch à la Avatar die vier Elemente bändigen.

Kuschelvampir Edward - der Schwarm vieler Teenager-Mädchen (Bild von fanpop.com)
Kuschelvampir Edward kann Gedanken lesen (Bild von fanpop.com)

Ein ganz besonderer Fall ist Edwards Schwester Alice. Sie kann die Zukunft sehen und soweit bekannt ist, ist sie auch die Einzige, die mit dieser Fähigkeit ausgestattet ist. Deshalb gibt es einige Vampire, die versuchen, sie mit allen Mitteln auf deren Seite zu ziehen. Vampire, die ebenfalls über außergewöhnliche Kräfte verfügen und nicht zögern, diese einzusetzen. Die Rede ist von den Volturi.

Keine Schmuse-Vampire

Der Clan der Volturi ist einzigartig im Twilight-Universum. Sie sind die einzigen nicht-vegetarischen Vampire, die in einer großen Gruppe an einem Ort sesshaft sind. Aufgrund ihrer erstaunlichen Fähigkeiten sind sie die unausgesprochenen Herrscher der Vampirwelt. Aro, ihr Anführer, ist ein diabolisches Genie. Zwar ist er nur der Telepathie mächtig, doch nutzt er seine Gabe – im Gegensatz zum romantischen Protagonisten – um sich die Vampirgemeinschaft Untertan zu machen.

Da das natürlich eine kräftezehrende Angelegenheit ist, feiert Aro oft und gerne Feste, bei denen größere Menschengruppen nichtsahnend in seine Burg gelockt werden und dann als Hauptspeise dienen. Bei so einem Massenschlachten geht es immer recht blutig zu – um Tischmanieren kümmert sich da niemand.

Mit dem Clan der Volturi sollte man sich besser nicht anlegen (Bild von Twilight-fieber.com)
Mit dem Clan der Volturi sollte man sich besser nicht anlegen (Bild von Twilight-fieber.com)

Aros Wache besteht aus gezielt ausgewählten Vampiren, selbstverständlich mit ungeheuerlichen Begabungen. Die mit Abstand wichtigsten sind die Teufelszwillinge, Jane und Alec. Jane kann ihren Gegner mit einem Blick unerträgliche Qualen empfinden lassen – ungefähr so wie mit einem Cruciatus-Fluch aus Harry Potter. Ihr Bruder Alec macht das genaue Gegenteil, er raubt seinem Opfer sämtliche Sinneseindrücke, sodass sie nur noch hilflos auf ihren Tod warten können. Und der ist für einen Twilight-Vampir nicht gerade angenehm. Es sei denn, man steht darauf bei lebendigem Leib in Stücke gerissen und verbrannt zu werden.

Wie man sieht, ist in Twilight doch nicht alles nur Glitzer, Einhörner und Regenbögen. Unter der Oberfläche gibt es Blut, Gewalt, Folter und Tod. Die Antagonisten sind faszinierende Charaktere, intrigant und vielschichtig. Leider kommen sie neben der Romanze viel zu kurz – vor allem in den Filmen. Besonders Aro, dessen Wahnsinn von Michael Sheen genial verkörpert wird, bekommt meiner Meinung nach bei weitem nicht die Beachtung, die er eigentlich verdient.

Wer sich also mit dieser Welt genau auseinandersetzt, weiß, dass es neben dem tugendhaften, romantischen Helden Edward auch richtig coole Vampire gibt. Twihards hin oder her.

(Und falls mir jemand noch immer nicht glaubt, dass ich kein Twihard mehr bin: ich bin Studentin, habe die Pubertät überwunden und einen guten Büchergeschmack, was mein realer, aus Fleisch und Blut bestehender Freund bezeugen kann.)

Wie steht ihr zu Twilight – den Büchern und den Filmen? Schließt ihr euch der Meinung des Internets an oder seid ihr gewillt der Reihe mal eine Chance zu geben? Hinterlasst mir doch einen Kommentar (:

Advertisements

Sagt mir eure Meinung!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s