Das wäre mein Totem in Inception – und eures?

Kürzlich hab ich wieder mal Chris Nolans Meisterwerk Inception angeschaut. Gut investierte zweieinhalb bis drei Stunden, wenn ihr mich fragt. Das Kernmotiv des Films ist, neben dem Traum natürlich (duuuhhhhhh), das Totem. Mich fasziniert dieses Motiv. Dieser Anker an der Realität. Dabei hat es mir vor allem eine Theorie angetan.

Um diese zu überprüfen habe ich am Ende des Films also – und Achtung, aber hier kommen SPOILER (!!!!!!111elf!1!1!!!!) –, wenn Cobb aka. Leo den Kreisel seiner toten Frau andreht, dann jedoch zu seinen Kindern läuft, auf seine Hände geschaut, und dabei nach seinem Ehering Ausschau gehalten, anstelle auf den zitternden Kreisel.

Fans des Films sollten mit der Ehering-Theorie vertraut sein. Für jene, die es nicht sind: Hier kommt sie.

Bei der Ehering-Theorie geht es darum, dass Cobbs Totem nicht der Kreisel seiner verstorbenen Frau ist, den er hin und wieder verzweifelt andreht, sondern dessen Ehering. Aufmerksamen Sehern des Films ist aufgefallen, dass Cobb in den Sequenzen, die im Traum spielen, seinen Ring am Finger trägt, während das in den wachen Passagen nicht der Fall ist.

Und er dreht und dreht und dreht und... (Bild von soransurag)
Und er dreht und dreht und dreht und… (Bild von soransurag)

Auf die offene Frage hin, ob Cobb am Ende des Films vielleicht doch nur im Limbus stecken geblieben und damit das erhoffte Wiedersehen mit seinen Kindern letztendlich doch nur ein Traum ist, ist damit eine Antwort gefunden. Cobb trägt den Ring nicht. Ergo, er ist wach und der Film hat ein positives Ende gefunden.

Der Ring und der Kreisel haben mich aber auf die Frage gebracht, was eigentlich mein Totem sein könnte. Ariadne beispielsweise hat dazu eine ausgehöhlte Schachfigur gewählt, während Arthur einen gezinkten Würfel verwendet. Es sollte ein Gegenstand sein, den nur man selbst kennt und dessen bestimmte Eigenschaften damit nur einem selbst bekannt sind.

In meinem Fall wäre das eine Füllfeder. Klingt erstmal kitschig und nach einem Schriftsteller-Klischee. Der Grund dafür versteckt sich aber weniger im Schreiben als in der Tatsache, dass ich ziemlich unruhige Hände hab und deshalb ein wenig Pen-Spinning betreibe. Diese bestimmte Feder hätte also eine besondere Gewichtung, die nur ich kenne. Sollte ich also in jemand anderes Traum sein, könnte derjenige meine Feder nicht korrekt rekonstruieren und ich würde sie beim Spinnen sofort als Fake erkennen.

So viel dazu. Viel interessanter fände ich aber noch eure Ideen für ein Totem. Wenn ihr in den Träumen von anderen herumspazieren würdet, was würdet ihr als euer Totem wählen? Haut es mir in die Kommentare. Wenn genug Ideen zusammenkommen, werd ich die euch schön kuratiert nächste Woche präsentieren 😉

Advertisements

12 Kommentare Gib deinen ab

  1. Klaus Varias sagt:

    Mein Mobiltelefon. Im Traum hätte ich >50Mbit Download, in der Realität…

    Gefällt mir

    1. Florian Born sagt:

      😀 du gehst da von sehr netten Träumern aus

      Gefällt 1 Person

  2. Wortman sagt:

    Meines wäre eine Rune… nur welche, das weiß ich noch nicht 😉

    Gefällt mir

    1. Florian Born sagt:

      Eine, die du auf einem zettel notiert hättest? 🙂

      Gefällt mir

      1. Wortman sagt:

        Eher ein Runenstein.

        Gefällt mir

  3. Mein allererstes Buch: „Harry Potter und der Stein der Weisen“. Vom emotionalen Wert her unbezahlbar, außerdem hab ich als Kind beim Lesen gern gegessen und dabei leider ein paar Seiten bekleckert. Das soll mal jemand versuchen zu rekonstruieren! 😉

    Gefällt mir

  4. marian w. s. sagt:

    Eine Akupunkturnadel, die alle Leiden heilt.

    Gefällt mir

  5. Carmilla DeWinter sagt:

    Bei mir ist es auch ein Ring: Der war mal schwarz, hat aber nun Kratzer, deren genaue Beschaffenheit nur ich kenne.

    Gefällt mir

    1. Florian Born sagt:

      Find ich auch schön 🙂

      Gefällt mir

  6. M.N. sagt:

    Ein Lego-Stein, da weiß nur ich wie genau der aussieht.

    Gefällt 1 Person

Sagt mir eure Meinung!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s